Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Was kostet ein Hochzeitsfotograf?

Die Frage wird mir immer gestellt, aber ist es wirklich so einfach einen Preis zu berechnen?

 

Gehen wir zusamenn in einem Autohaus und fragen : "Was kostet ein Auto?" Natürlich kann uns der Verkäufer keinen Preis sagen, da ohne nähere Informationen, jede Antwort falsch wäre.

Der Verkäufer wird uns erstmal fragen: "Was für ein Auto?" "Welche Marke?" "Welches Modell?" "Mit welcher Motorisierung?" "Mit welchen Extras?"

Sobald der Verkäufer alle nötigen Informationen gesammelt hat, kann er uns einen Preis nennen.

Genauso funktioniert es auch bei uns Fotografen: "Wie lange sollen wir vor Ort bleiben?" "Möchtest du einen Hochzeitsfilm oder ein Fotobuch?" "Sollen die Bilder ausgedruckt werden?" usw.

Aber bevor ich einige Preise nenne, möchte ich gerne über die Kosten eines Unternehmers reden: Ich weiß, dich interessiert nicht welche Kosten ein Unternehmer hat, aber ich glaube es ist ganz wichtig zu wissen, was hinter einem Preis steckt.

Also, jeder Unternehmer hat Kosten, und sie unterscheiden sich in Fixkosten und Variable Kosten:

Fixkosten sind Kosten dir regelmäßig fällig sind, egal ob der Unternehmer arbeitet oder nicht: Miete, Abschreibungen (alle Geräte die für die Arbeit wichtig sind), Versicherungen, Energiekosten, Instandhaltung, Beiträge (wie z.B. Handwerkskammer und Berufsgenossenschaft), Kommunikationskosten, Unternehmerlohn (was der Unternehmer für sich privat braucht).

Die variablen Kosten hingegen, sind Produktionsabhängig, also mehr Aufträge -> mehr Kosten: typische variable Kosten sind Rohstoffe, Fremdleistungen, Treibstoffe, usw.

 

Jetzt wo wir Wissen, welche Kosten ein Unternehmer zu tragen hat, können wir erfahren wie die Preise gebildet werden (Achtung! Die folgende Erklärung ist nicht 100%ig korrekt, aber im Großen und Ganzen funktioniert es ungefähr so. Hier will ich nur einen Einblick geben)

Erstmal muss der Unternehmer raten, wieviele Aufträge er im Jahr ausführen wird, bzw. wieviele Stunden wird er arbeiten. Und hier ist es wie beim Lotto spielen, man muss einfach raten.

(Fixkosten + Variable Kosten) / Anzahl Aufträge = Preis pro Stück

Das würde funktionieren wenn der Unternehmer gleichwertige Aufträge ausführen würde. Wenn der Unternehmer hingegen verschiedene Produkte oder Dienstleistungen anbietet, muss er einen Stundenlohn berechnen.

Ungefähr so:

(Fixkosten + variable Kosten) / gesamte Stunden Arbeit = Preis pro Stunde

 

Was heist das konkret für dich?

Du möchtest einen Hochzeitsfotograf und möchtest gerne wissen, welche Kosten auf dich zukommen werden. Um einen Preis zu mitteilen, muss der Fotograf einige Informationen sammeln (wie der Auto Verkäufer):

- Wie lange muss der Fotograf vor Ort bleiben? Das ist ganz wichtig, weil der Fotograf ungefähr weiß wie viele Bilder er schießen wird und daher wie lange er brauchen wird, um die Bilder zu bearbeiten.

- Wohin muss er fahren? Natürlich um die Fahrtkosten zu berechnen, aber auch um zu wissen wie viel Zeit er auf der Autobahn verbringen wird, und zu überlegen ob er auch eine Übernachtungsmöglichkeit brauchen wird.

Vor einigen Jahren, habe ich eine Hochzeit fotografiert. Die Hochzeit fand in einer Stadt statt, die ca. 4 Stunden von Köln entfernt ist. Ich habe ca. 16 Stunden fotografiert. Wenn wir auch die Fahrzeiten mitberechnen, war ich 24 Stunden unterwegs. Du wirst mir sicher glauben, wenn ich dir sage, dass ich am Ende wirklich erschöpft war. Und in der Tat, während der Rückfahrt, hatte ich einen Sekundenschlaf. Ich weiß nicht genau, wie das passiert ist, aber ich kann nur sagen, dass ich fast einen Unfall gebaut hätte.

Du weißt, ich liebe mein Job, aber ich möchte nicht dafür sterben. Seitdem, berechne ich immer eibe übernachtung mit wenn eine Hochzeit wirklich weit weg von Köln stattfindet, einen Tag vor der Hochzeit und am Tag der Hochzeit. Manche Kunden kümmern sich selbst darum, andere überlassen uns die Wahl. (keine Sorge, wir wollen kein 5 Sterne Hotel)

- Möchtest du einen Hochzeitsfilm? Wenn wir einen Film erstellen sollen, muss natürlich auch der Videograf bezahlt werden, und der Film muss auch geschnitten werden, was viele Stunden in Anspruch nimmt.

- Möchtest du ein Fotobuch? Und das ist eine sehr große Variable! Wie groß muss das Fotobuch sein? Wie viele Seiten soll es haben? Mit welchem Einband? Mit welchen Materialen soll das Fotobuch gefertigt sein? Soll das Buch in einem Koffer geliefert werden? Oder in einer Schachtel? In einer Plastik Tüte? (:-D) Möchtest du auch zwei kleine Fotobücher für die Eltern?

- Möchest du auch Extras, wie eine Drone, eine Videoreportage plus ?mit zwei Videografen, oder Bilder auf Leinwand, Acrylglas, usw?

 

Nur wenn der Fotograf alle diese Informationen gesammelt hat, kann er einen verbindlichen Preis mitteilen.

Daher ist es sehr wichtig, persönlich darüber zu reden. Ein persönliches Gespräch ist für dich unverbindlich, aber nur so kann ich dir einen Endpreis mitteilen.

 

Um eine Idee zu haben, was meine Dienstleistungen kosten, nenne ich dir einige Preise aus meiner Preisliste:

- Wenn ich 2 Stunden vor Ort fotografiere,ist mein Honorar 399,- €: dafür bekommst du alle bearbeiteten Bilder in JPG und druckfähiger Auflösung auf einem USB Stick.

- Für 4 Stunden, wird mein Honorar 799,- € sein

- ab 8 Stunden, sind wir fast immer zu 2. Für 8 Stunden ist mein Honorar 1400,- €

Natürlich, vorausgesetzt , dass wir nicht so viele Km fahren müssen um die Hochzeit zu fotografieren.

Wie ich auch schon mehrmals geschrieben habe, gibt es bei mir die Möglichkeit, in 3 bzw. 4 Raten zu bezahlen.

 

Möchtest du einen Hochzeitsfotograf und glaubst du, dass ich der richtiger bin?

Nimm einfach Kontakt mit mir auf!

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen