Melissa

Melissa Torcoli

Praktikantin

„ Ein Bild gilt mehr als tausend Worten“
(Konfuzius)


Für mich war die Fotografie eine unbekannte Welt.


Ich fing an diese Welt der Fotografie zu erforschen als mit mein erstes verdientes Geld mir meine Reflex Kamera kaufte. 

Ab dem Zeitpunkt ist meine Leidenschaft zu Fotografie ausgebrochen.
So gut ich mich erinnern kann, wollte ich schon als kleines Kind mit dem Fotoapparat meiner Eltern, Schnappschüsse machen.


Dieses Zitat von Konfuzius am Anfang ist einer meiner liebsten, weil es genau meine Meinung zur Fotografie darstellt.

Alles was ich nicht mit Worten ausdrücken kann, drücke ich mit Bildern aus und wie ich Welt durch meine Augen sehe.


Wenn ich Fotografiere, fühle ich mich wie in einer parallelen Dimension, die ich letztendlich durch die Bildaufnahmen mit anderen teile.


Etwas was die meisten von mir nicht wissen, ist das ein Vorliebe für Vintage habe und das betrifft auch das Fotografieren.

Ich liebe die analoge Fotografie und die Fotos aus Old School. Genau von da an hat alles begonnen und von der analogen Fotografie entwickelte sich die digitale Aufnahme.

Die Art der Fotografie die mir am meisten gefällt ist das Portrait.

Ich bin der Meinung, dass man aus Portrait, vieles über einem Menschen erfahren, besonders seine Erlebnisse.

Ich habe einen langen Weg vor mir. Ich möchte diesen Weg in der Welt der Fotografie gehen und das mit großen Lernbereitschaft und Neugier. Wer weiß, vielleicht wurde ich eines Tages, mein besten Schnappschuss machen können und anderen Menschen damit begeistern . Derzeitig mache ich mein Praktikum bei den Fotostudio von Massimiliano Ciccia und ich wurde viel aus dieser Erfahrung lernen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen